Software Architektur

image
image
image
Symbolbild Software / pixabay Pexels Symbolbild Software / pixabay Pexels

Stabiler Software Kern | Flexibilität durch Micro-Services | CMS+

Der publizer® setzt auf eine Vielzahl von Modulen, die sowohl für die Redaktion, den Anzeigenvertrieb und das Kundenmanagement relevant sind. Hierbei können rollen- und nutzerbasiert Funktionen zu- und abgeschaltet werden. Jeder der Dienste im publizer® arbeitet als sogenannter Microservice und ist per API (Application Program Interface, Schnittstelle) mit dem Frontend, also der eigentlichen Website, und dem publizer® verbunden. Das stellt sicher, dass die Website immer funktioniert, auch wenn einmal ein einzelner Dienst nicht erreichbar sein sollte.

Was ist ein Headless Content Management System?

Die Architektur vom publizer® trennt Backend-Funktionalitäten vollständig vom Frontend. Das bedeutet für Sie - das CMS ist Ihr zentrales Werkzeug. Hier erstellen und bearbeiten Sie alle Daten, die im Frontend angezeigt werden sollen. Die Stärke spielt eine solche Architektur dann aus, wenn Sie verschiedene Frontends bzw. Clients nutzen wollen. Neben einem normalen Portal, können leicht eine App oder auch unterschiedlichste Single-Page-Webanwendung (SPA) mit Daten bespielt werden - und dies alles aus nur einem System, das Sie nicht einmal updaten müssen.

Trennung von Frontend und Backend bei einem Headless CMS für höchste Flexibilität

Damit ist es auch möglich, dass weitere Module in existierende Portale ohne großen Aufwand integriert werden können.

Durch diese Architektur konnte die Idee einer echten Cloud Publishing Platform erst real werden.

Ihre Daten sind uns wichtig, und wir würden gerne Cookies verwenden, um Ihnen alle Informationen optimal anzeigen zu können.