Headless CMS

Headless CMS | publizer Cloud Publishing Platform

image
image
image

Was ist ein Headless CMS?


Dabei handelt es sich um ein Back-End-Content Management System (CMS), das als Content-Repository erstellt wurde und den Zugriff auf Inhalte über eine RESTful-API oder eine GraphQL-API auf verschiedenen Plattformen und Apps ermöglicht.

Der Begriff “headless” bedeutet wörtlich übersetzt “kopflos” und erklärt damit das fehlende Front-End, das in der Regel die Website ist. Ein Back-End-only System verfügt über eine Schnittstelle zum Verwalten von Inhalten wie eine RESTful- oder GraphQL-API, um Inhalte überall dort bereitzustellen, wo Sie sie benötigen. Aufgrund dieses Ansatzes ist es einem Headless Content Management System egal, wie und wo Ihre Inhalte angezeigt werden. Es hat nur eine Aufgabe: Es speichert strukturierte Inhalte, stellt sie für andere Plattformen bereit und ermöglicht Co-Autoren, gemeinsam an Inhalten zu arbeiten.

Traditionelles vs. Headless Content Management System

Der Gegenpart zu einem Headless Content Management System wird häufig als monolithisches, reguläres oder gekoppeltes CMS bezeichnet.

Wie sieht ein monolithisches CMS und seine Funktionen aus?

  • Eine Datenbank für den Inhalt, der gelesen und beschrieben werden kann
  • Eine Admin-Benutzeroberfläche, über die Redakteure den Inhalt verwalten können
  • Eine Integration von Lesen und Schreiben
  • Das eigentliche Front-End, das die Daten aus der Datenbank mit HTML verknüpft. Häufig ist das die tatsächliche Website, die für Besucher sichtbar ist.

So sieht ein Headless Content Management System aus

An die Stelle des fehlenden Front-Ends tritt bei einem Headless Content Management Systems nun durch eine von anderen Systemen abrufbare RESTful- oder GraphQL-API, um auf die in der Admin-Benutzeroberfläche verwalteten Daten zuzugreifen. Im Grunde handelt es sich dabei also um ein Content-Verwaltungs-System.

Anders als bei der Verwendung eines monolithischen CMS können Sie eine Website nicht mit einem Headless Content Management System alleine erstellen. Durch die Trennung des Front-End von den restlichen Funktionen, fehlt die Website automatisch. Die Lösung: ein Entwickler, der die Website programmiert und die bereitgestellten REST- oder GraphQL-APIs des CMS verwendet, um sie mit dem Back-End zu verbinden.

Die wahren Vorteile des Headless Content Management System

Auf den ersten Blick erscheint es aufwendiger, die Website zusätzlich zum CMS von einem Entwickler erstellen zu lassen. Warum sollte man daher nicht einfach auf ein klassisches CMS zugreifen und sich den Umweg der Programmierung einfach sparen?

Die wahre Größe des Headless CMS liegt darin, dass es nicht auf eine Website beschränkt ist. Multichannel Marketing ist damit leichter und schneller umzusetzen: Aufgrund der Headless-Architektur kann der Inhalt auf einer iOS-App, einer Android-App sowie für jede andere Plattform und Technologie verwendet werden und ist daher eine leistungsstarke Option - nicht nur für Mobil- und Webentwickler.

Zudem kann sich ein Entwickler aufgrund der Entkoppelung zwischen Back- und Front-End jeder anderen Technologie zur Programmierung bedienen. Er muss sich nicht auf die zuweilen starren Grenzen eines regulären Content Management Systems verlassen.

Ein weiterer großer Vorteil ist, dass sich ein Entwickler auf seine eigene Arbeit konzentrieren kann, ohne die Fehler eines bereits vorhandenen Technologie-Stacks zu beheben. Daher ist es einfacher, Seiten für Seitengeschwindigkeit und Core Web Vitals zu optimieren und sogar Teile der Website neu zu gestalten, ohne sich Gedanken über den Verlust des Inhalts zu machen.

Das publizer® CMS als Cloud Lösung

Der publizer® ist das Tool der Wahl für kompetentes Multichannel Marketing für Corporate Publisher und digitales Marketing im Mittelstand. Verwenden Sie Ihre Inhalte auf mehreren Plattformen, die nicht nur klassische Webseiten sind: Von nativen mobilen Anwendungen bis hin zu digitalen interaktiven Medieninhalten - all das können Sie sogar auf Ihren Social Media Kanälen teilen.

Headless CMS im Detail

Ihre Daten sind uns wichtig, und wir würden gerne Cookies verwenden, um Ihnen alle Informationen optimal anzeigen zu können.