Forward Publishing Forum 2023: KI, Automatisierung und die Zukunft des Verlagswesens

Newsroom

Forward Publishing Forum 2023 in Berlin Forward Publishing Forum 2023

Forward Publishing 2023: KI und Automatisierung im Verlagswesen

Das Forward Publishing Forum, das am 13. und 14. September von dem Schweizer Unternehmen Netcetera in Berlin ausgerichtet wurde, hat einmal mehr die Bedeutung der Künstlichen Intelligenz (KI) im Verlagswesen unterstrichen. KI ist nicht mehr nur ein Schlagwort, sondern ein wichtiges Werkzeug für Redaktionen. Die Konferenzteilnehmer waren sich einig, dass KI in der Verlagsbranche eine immer wichtigere Rolle spielen wird.

Automatisierung wurde ebenfalls angeschnitten, doch hier scheint es noch viele Bedenken zu geben. Dr. Matthias Möller, Geschäftsführer bei PEIQ, betonte, dass trotz der Tatsache, dass laut BZDV noch 90 Prozent der Umsätze im Printbereich gemacht werden, die Zukunft in der Automatisierung liegt. Er führte aus, dass durch Maschinelles Lernen spezielle regionale oder themenspezifische E-Paper erstellt werden können, was besonders spannend für die E-Paper Produktion ist.

Markus Würsch von Forward Publishing agiert als Integrator verschiedener Systeme, um alle Bedürfnisse der Verlage optimal abzudecken. Er arbeitet mit verschiedenen Softwarelösungen wie LivingDocs für Contentverwaltung und Desk-Net für Redaktionsplanung. Diese Integration ist entscheidend, da jeder Verlag bei der Digitalisierung an einer anderen Stelle steht und eine passgenaue Standardisierung sehr schwer ist. Die Langsamkeit in der Digitalisierung könnte dazu führen, dass andere Player den Markt übernehmen, denn Inhalte passieren jetzt und müssen zeitgemäß erstellt und mehrkanalig verteilt werden.

Die Verlagsbranche steht vor zahlreichen Herausforderungen, darunter Paywallprobleme und fehlende IT-Ressourcen. Es gibt viele große Lösungen, deren Implementierung schwierig ist. Lösungshypothesen wie das AboPlus-Modell und Modularität wurden vorgestellt, um diese Herausforderungen zu bewältigen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt, der angesprochen wurde, ist die Tatsache, dass die Transformation der Verlage auch von der Kultur und dem Altersdurchschnitt des jeweiligen Hauses abhängig ist. Es herrschte Klarheit darüber, dass KI ein wichtiges Werkzeug für die Redaktionen sein wird.

Ein kurioser Moment ereignete sich um 11 Uhr, als die Konferenz durch einen bundesweiten Probealarm unterbrochen wurde. Dies führte zu einer humorvollen Suche nach den schrillenden Smartphones und das Panel wurde kurzfristig aufgelöst.

Die Verlagsbranche befindet sich in einem rasanten Wandel. Die Einführung von KI und Automatisierung könnte entscheidend sein, um in einem immer kompetitiveren Markt wettbewerbsfähig zu bleiben. Das Forward Publishing Forum ist eine jährliche Veranstaltung, die sich auf die neuesten Trends und Technologien in der Verlagsbranche konzentriert und hat sich seit ihrer Gründung als wichtige Plattform für Fachleute aus der Verlagsbranche etabliert.

Dieser Artikel beleuchtet sowohl die Chancen als auch die Herausforderungen, die die Verlagsbranche in Bezug auf KI und Automatisierung erlebt. Es bietet auch Einblicke in die verschiedenen Aspekte, die die Branche beeinflussen, von technologischen Innovationen bis hin zu kulturellen Faktoren.

Sitting Wolf

Den Artikel findest du spannend, aber hast noch Fragen oder möchtest tiefer eintauchen? Ich bin Thomas Wolf, CEO bei publizer® Gern kontaktiere ich dich per E-Mail oder zeige dir in einem Videocall direkt unsere Software.

oder

Steigere die Effizienz in der Contenterstellung mit den CMS-Modulen.

Danke, dass du dich für den publizer® interessierst.

Bleibe immer up to date.

Termin buchen Für Newsletter anmelden
publizer

Wir würden gerne Cookies verwenden, um dir alle Informationen optimal anzeigen zu können.